Über EPM+

Mehrere hundert Projekte werden durch den ESF Plus in Baden-Württemberg gefördert und gehören damit zur Zielgruppe der EPM+-Angebote. Die Planung und Umsetzung eines ESF Plus-Projekts erfordern eine vertiefte Kenntnis der formalen Anforderungen, eine hohe Projektmanagement-Kompetenz und klare organisatorische Strukturen, denn die Förderbedingungen im ESF Plus sind anspruchsvoll. EPM+ bietet Schulungen, zahlreiche Arbeitshilfen sowie eine Hotline an. Auf diese Weise befähigt EPM+ die Projektträger zur Bewältigung der anspruchsvollen Anforderungen an das ESF-Projektmanagement und zur fehlerfreien Abrechnung und Umsetzung der Projekte. Der Schwerpunkt der EPM+-Angebote liegt auf der Projektförderung im Förderbereich Arbeit und Soziales.

EPM wurde im Jahr 2006 erstmals auf Betreiben der Verwaltungsbehörde für den ESF in Baden-Württemberg initiiert, um Projektträger zur Vermeidung von Prüffeststellungen zu befähigen. Das Projekt EPM+ ist mit Beginn der ESF Plus-Förderperiode 2021-2027 zum 01.01.2022 gestartet. Es baut auf den Erfahrungen der Vorgängerprojekte auf und entwickelt seine Angebote fortlaufend bedarfsgerecht weiter.

Förderung

Das Projekt EPM+ wird vom ESF Plus in Baden-Württemberg gefördert und aus Landesmitteln kofinanziert.

Projektstruktur

EPM+ wird getragen von einer Kooperation folgender Verbände und Institutionen:

  • ag arbeit e.V.
  • Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Baden e.V.
  • Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Württemberg e.V.
  • Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.
  • Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V.
  • Der Paritätische, Landesverband Baden-Württemberg e.V.
  • Diakonisches Werk der Evangelischen Landeskirche in Baden e.V.
  • Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Württemberg e.V.
  • Landkreistag Baden-Württemberg
  • Städtetag Baden-Württemberg
  • Werkstatt PARITÄT gemeinnützige GmbH (Projektträger)

Die operative Umsetzung des Projektes liegt bei der Werkstatt PARITÄT gemeinnützige GmbH.

Die Projektpartner*innen sind im Gremium des Beirats vertreten und begleiten die Projektentwicklung und -umsetzung.

Zwischen EPM+ und der ESF Plus-Verwaltungsbehörde sowie den Dienstleister*innen im ESF Plus in Baden-Württemberg findet ein regelmäßiger Austausch statt, so dass offene Fragen der ESF Plus-Umsetzung geklärt werden und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit weiter verbessert wird. 

Projektträger

Unser Team

  • Bild Tulatz
    Dr. Kaja Tulatz
    Projektkoordination EPM+
  • Bild Manou-Pfaff
    Vasiliki Manou-Pfaff
    Projektmitarbeiterin EPM+
  • Panagiotis Koulaxidis
    Panagiotis Koulaxidis
    Projektmitarbeiter EPM+

Honorarkräfte

EPM+ bietet praxisnahe Unterstützungsformate. Die Mitarbeit von Honorarkräften, die Praxiserfahrung aus der ESF Plus-Projektarbeit mitbringen, ist deshalb unverzichtbar. Unsere Honorarkräfte sind an der Konzeption und Durchführung der Schulungen beteiligt, unterstützen die Erstellung von Arbeitshilfen und die Bearbeitung von Hotline-Anfragen und sind Teil des EPM+-Teams.

Sie können sich vorstellen, sich mit einer oder mehrerer dieser Tätigkeiten als Honorarkraft für EPM+ zu engagieren und Teil eines kollegialen Teams zu werden? Dann freuen wir uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen.